Cordula Watermann, Catharina Koch, Sophie-Charlott Eberding, Cornelia Anton und Sandra Djomporin (von links) werden nicht mehr als Team zusammen spielen.

Holzminden. „Das Klima in der Mannschaft und das Verhältnis der Spielerinnen untereinander ist nach wie vor ausgezeichnet“ versichern Cornelia Anton und Cordula Watermann in einem Gespräch mit dem TAH. Aber ständige personelle Engpässe in den vergangenen Jahren haben jetzt zu dem Entschluss geführt, den offiziellen Spielbetrieb einzustellen. Damit enden mehrere Jahrzehnte erfolgreicher Tischtennissport im Damenbereich. Die Spielerinnen des MTV 49 waren die letzte verbliebene Damen- Tischtennismannschaft der Kreisstadt. (jbo)

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der TAH-Ausgabe vom 02.05.19