Stefan Warnke muss aus beruflichen Gründen kürzer treten und hat sein Amt beim TV Stadtoldendorf niedergelegt.

Stadtoldendorf. „Handball soll wieder ein Erlebnis werden“, titelte der TAH bei der Vorstellung von Stefan Warnke im Januar 2016. Der damals 42-Jährige hatte das Manager-Amt von Volker Gnioth übernommen und war mit klaren Vorstellungen ans Werk gegangen. Jetzt, etwas mehr als drei Jahre später, legt Warnke sein Amt als Handball-Abteilungsleiter – das Manager-Amt ist bereits vor anderthalb Jahren an Volker Gnioth zurückgegangen – aus beruflichen Gründen nieder und übergibt die Führung der Handballsparte an Tina Hoffmann. „Mit Stolz auf das Erreichte, aber auch mit Zuversicht auf eine erfolgreiche Zukunft des Handballs in der Region übergebe ich das Amt nun an Tina Hoffmann“, so Warnke. (ue)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der TAH-Ausgabe vom 08.05.19