Niklas Schlimme (rechts, TSV Kaierde) im Duell mit Rene Sabin (MTV Fürstenberg). Foto: hep

Kaierde. Um den Fußball-Kreispokal im Kreis Holzminden spielen am Pfingstmontag, 10. Juni, der MTV Fürstenberg und der TSV Kirchbrak. Im ersten Halbfinale im Allersheimer Kreispokal setzte sich am Sonnabend der MTV Fürstenberg mit 3:0 (1:0) gegen Gastgeber TSV Kaierde durch. Relativ schnell gingen die Spieler von Trainer Werner Müller in Führung. Maximilian Hüfner machte das 1:0 in der 7. Minute. Doch das Kreisklassen-Team aus Kaierde zeigte im Spiel seinen Willen und seine Fähigkeiten, es mit dem Kreisligisten aus dem Südkreis aufzunehmen. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Christoph Schüler auf 2:0 (48.). In einer energisch geführten Partie mit fünf Gelben Karten setzte Steve Gremmer in der 68. Minute den Schlusspunkt und machte das 3:0 für den MTV Fürstenberg.

Im zweiten Halbfinalspiel trafen Titelverteidiger TSV Kirchbrak und SCM Bodenwerder aufeinander. Nach einem torlosen Unentschieden musste das Elfmeterschießen entscheiden, das der TSV Kirchbrak gewann. Das Finale beginnt am Montag, entweder um 15.30 Uhr oder um 15.45 Uhr. Das hängt davon ab, ob das Frauen-Finale zwischen SV Hastenberg und FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen/Wiedensahl, das um 13.30 Uhr beginnt, in der regulären Spielzeit oder nach Elfmeterschießen entschieden wird. Die Finalspiele finden auch in Kaierde statt, der TSV ist in diesem Jahr Ausrichter der Finalrunde. Wie am Sonnabend setzt am Montag der MTV Fürstenberg einen Bus zum Pokalfinale ein. Abfahrt ist um 13.15 Uhr in Fürstenberg. (fhm)