Die C-Junioren der JSG Forstbachtal mit ihren Trainern haben den Fairplay-Preis gewonnen.

Negenborn (r). Ihre selbst gesteckten Saisonziele hatten die Fußball-C-Junioren der JSG Forstbachtal schnell erreicht. Dank eines beeindruckenden Starts in die Rückrunde mit sechs Siegen aus sieben Spielen war der Klassenerhalt früh gesichert. Die erfolgreiche Gesamtbilanz mit einem tollen fünften Tabellenplatz konnte dann auch die ausgerechnet im letzten Spiel schlechteste Saisonleistung nicht mehr trüben, denn die Forstbachtaler hatten bei allem sportlichen Ehrgeiz längst einen völlig anderen Erfolg anvisiert.

Seit 1988 trägt der Niedersächsische Fußball-Verband in seinen vier Bezirken landesweit den FairPlay-Cup für Jugendteams aus. Jedes Jahr nehmen bei den C-Junioren insgesamt 180 Teams aus Bezirks- und Landesligen teil. Ein Team aus dem Landkreis Holzminden sucht man in der Liste der vom NFV gekürten 46 Sieger bisher aber vergeblich. Das hat die JSG Forstbachtal nun geändert und den Titel als fairstes Team im Bezirk Hannover mit großem Vorsprung gewonnen. Bei lediglich drei gelben Karten in 18 Punktspielen ohne Zeitstrafe liegt die JSG damit im Schnitt zudem klar vor den Siegern der anderen Bezirke Braunschweig, Lüneburg und Weser-Ems. Zum Sieg beigetragen haben auch die beiden Trainer Achim Rauls und Daniel Ecke, denn für die Gesamtbewertung wurden sie in jedem Spiel für ihr Verhalten vom Schiedsrichter beurteilt. Offenbar erhielten die beiden ausschließlich Bestnoten, denn sie haben gleich auch noch die Trainerwertung gewonnen.

Dazu meint Daniel Ecke „Ich habe ja durchaus einen Ruf als emotionaler Trainer. Ein ruhigeres Coaching ist mir daher gerade zu Beginn nicht leicht gefallen, aber mit dieser Art an der Seitenlinie erreichen wir die Jungs offenbar direkter und besser. Dieser großartige Erfolg zeigt, dass wir dabei gemeinsam einiges richtig gemacht haben.” Und Achim Rauls, der auch Vorsitzender der JSG ist, ergänzt „Daniel und ich haben die für uns sportlich sehr erfolgreiche Saison mit drei Titeln gemeinsam bewertet und waren der Meinung, unser Coaching nach dem Aufstieg vor allem während des Spiels umzustellen. Das klappt sicher nicht immer, denn schließlich sind wir beide mit großer Leidenschaft Fußballer und Trainer. Aber ich versuche mittlerweile bewusst FairPlay für Gegner, Schiedsrichter und vor allem für unser eigenes Team vorzuleben. Und wie die Jungs das im Laufe der Saison immer stärker übernommen und jetzt dadurch erreicht haben, macht mich für meine Mannschaft und die gesamte JSG unglaublich stolz!”

Zur Belohnung für die vier Bezirkssieger veranstaltet der NFV in Barsinghausen das FairPlay-Camp und bietet dort einiges: Fußball-Turnier im ehrwürdigen August-Wenzel-Stadion, Vortrag von einem Bundesliga-Schiedsrichter, Ehrung durch den NFV-Präsidenten und Übernachtung im Hotel Fuchsbachtal. Also dort, wo sonst Teams von Borussia Dortmund oder Manchester United und Nationalmannschaften aus Brasilien oder Deutschland zu Gast sind. Die Jungs der JSG Forstbachtal freuen sich sehr darauf!