André Schmitt aus Lüchtringen wechselt zum KSV Baunatal. Foto: rw

Lüchtringen. Die Überlegungen reifen erst am Saisonende. Doch dann geht´s schnell: André Schmitt erhält ein Angebot vom KSV Baunatal und gibt seine Zusage beim Hessenligisten zu. Der 23-jährige Ex-Spieler der Spvg. 20 Brakel entscheidet sich dabei auch gegen einen Wechsel in eine höhere Liga in Nordrhein-Westfalen. „Durch meinen Studienort Hann. Münden waren die meisten Vereine in NRW vom Aufwand her nicht zu erreichen. Als die Anfrage von Baunatal kam und die ersten Gespräche durchweg positiv waren, wollte ich einfach mal den Schritt wagen und die Chance nutzen“, sagt Schmitt, der zunächst einen Ein-Jahres-Vertrag in Nordhessen unterschrieben hat. Der Angreifer reagierte in seinem letzten Spiel für die Spvg. 20 Brakel sehr emotional auf den Abschied. Mit Tränen im Gesicht erklärte der 23-Jährige, dass ihm die Mannschaft über die vier Jahre sehr ans Herz gewachsen sei. „Das waren ganz außergewöhnliche Jahre“, ergänzt Schmitt. Außergewöhnlich war auch seine Trefferquote: In 83 Landesliga-Spielen erzielte der Lüchtringer 66 Tore. (rw)