Werner Brennecke, Trainer des FC Stadtoldendorf, lobte nach dem Spiel besonders David Bisset und Fuat Kazan. Foto: hep

Stadtoldenorf. Mit einer starken Charakterleistung der ganzen Mannschaft, mit einem Goalgetter Fuat Kazan und einem unglaublichen Alleskönner David Bisset hat sich der FC Stadtoldendorf in der Fußball-Bezirksliga beim Auswärtsspiel gegen VfR Ochtersum mit einem 2:2 (0:0) einen Auswärtspunkt erkämpft. Die Mannschaft von Trainer Werner Brennecke musste gleich mit Handicaps ins Spiel starten. Der etatmäßige Keeper Robert Schmidt fiel aus, er wurde durch Roman Mantai ersetzt, der schon nach 30 Sekunden verletzt wurde und ausgetauscht werden musste. David Bisset streifte die Torwart-Handschuhe über und stellte sich zwischen die Pfosten. Und er machte ein unglaubliches Spiel. „David Bisset ist ein Alleskönner, wir können froh sein, dass er bei uns spielt. Der kann einfach alles“, lobte der Coach seinen Spieler, der in der ersten Halbzeit keinen Ball durchließ.

In der ersten Halbzeit hatte der FC Stadtoldendorf mehr vom Spiel, griff an, wurde aber durch die kompakte Abwehr des VfR immer wieder abgeblockt. Bis zur Halbzeit wurde das Spiel zerfahrener, die Stadtoldendorfer scheiterten an der Defensive des Gegners, wussten aber im Gegenzug Angriffe des VfR konsequent zu unterbinden. Nach der Halbzeit wendete sich das Blatt. Die Mannschaft aus Ochtersum kam besser ins Spiel und erhöhte den Druck. Nach einem Foul im Strafraum gingen die Hausherren durch den anschließenden Elfmeter mit 1:0 in Führung. Der FC hielt weiter dagegen, ließ aber durch einen Abwehrfehler in den eigenen Reihen das 2:0 des Gegners zu. Alles sah nach einer klaren Niederlage aus. „In der 85. Minute hatten wir nichts“, stellte Brennecke nach dem Spiel fest. Aber seine Mannschaft gab nicht auf und zeigte wieder Charakter. Mit Goalgetter und Kapitän Fuat Kazan an der Spitze und einem jetzt alles haltenden David Bisset im Tor setze der FC immer wieder nach.

Die Homburgstädter wurden belohnt. Ein Foulelfmeter in der 88. Minute verwandelte Fuat Kazan sicher zum 1:2-Anschlusstreffer. Und in der letzten Minute schaffte Kazan das fast Unmögliche. Der Kapitän machte mit einem Traumschuss aus halblinker Position das 2:2 und besiegelte den mehr als verdienten Punktgewinn des FC Stadtoldendorf. „Ich muss meiner Mannschaft ein sehr großes Kompliment machen“, lobte Werner Brennecke nach dem Abpfiff sein Team. Ganz besonders David Biset und Fuat Kazan hob der Coach hervor. Aber seine Mannschaft habe im Defensivverhalten und bei den abgeblockten Angriffen auch Fehler offenbart, die es abzustellen gelte. Nach diesem Spiel freute sich Brennecke über diesen unglaublichen Punktgewinn dank seiner Mannschaft, die nie aufgab. (fhm)