Ein stattliches Läuferfeld wartet auf den Startschuss beim Sommerlauf des MTV Bevern.

Bevern. Heitere und zufriedene Gesichter bei Veranstaltern und Sportlern waren zu sehen, wenn man den 12. Sommerlauf des MTV Bevern besuchte. Bei noch angenehmen Temperaturen übertrug sich diese Stimmung auch auf die läuferische Leistung der Teilnehmenden.

Auf der Zwölf-Kilometer-Strecke entschied Lars Meier den Sieg für sich in 52:57 Minuten, nach ihm kam Bastian Kunth in 59:29 Minuten ins Ziel, beide von den Run Artists aus Holzminden, gefolgt von Olaf Schiephake vom MTV Altendorf in 1:01:36 Stunden. Der Sieg auf der Fünf-Kilomter-Strecke Laufen ging an Sebastian Rode vom TC Jahn Hehlen in 24:00 Minuten, Zweiter wurde Bernhard Jünemann vom LT Güntersen in 25:11 Minuten und der dritte Platz war Ina Stang von den Run Artists sicher, die als schnellste Frau die Fünf-Kilometer-Strecke in 28:53 Minuten meisterte. Die ersten Plätze auf der Fünf-Kilometer-Walking-Strecke waren fest in weiblicher Hand. Ilona Nessau vom PSV Holzminden siegte in 43:57 Minuten, gefolgt von Claudia Dörr vom MTV Bevern in 44:36 Minuten und als Dritte ging Sabine Fischer, ebenfalls vom MTV Bevern, in 44:36 Minuten über die Ziellinie.

Erfreulich war auch das große Interesse von Sporttreibenden, die das Deutsche Sportabzeichen erkämpfen wollten. Die Fußball-C-Junioren des MTV Bevern beispielsweise, liefen zunächst mit acht jungen Fußballtalenten auf der Fünf-Kilometer-Strecke, fünf davon traten anschließend noch beim Deutsche Sportabzeichen an. Fünf Läufer der Firma Egger sammelten auf der Zwölf-Kilometer-Strecke die meisten Kilometer und hatten sich mit den 60 Kilometern als Gruppenleistung den Sonderpreis von 50 Euro verdient.