Tuspo Grünenplan kann endlich wieder jubeln. Foto: hep

Grünenplan. In der Fußball-Bezirksliga konnte der Tuspo Grünenplan am 10. Spieltag die sechs Spiele andauernde Niederlagenserie beenden und gegen den FC Ambergau/Volkersheim mit 5:1 (3:0) gewinnen. Eine fantastische erste Viertelstunde mit drei vorentscheidenden Treffern und eine geschlossene Mannschaftsleistung über 90 Minuten bescherte der Truppe von Waldemar Delzer am Sonnabend den zweiten Saisonsieg. Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr. Gleich die erste Gelegenheit nach drei Minuten nutzte Angreifer Markus Funke zum Torerfolg. Vorangegangen war ein kapitaler Schnitzer vom Schlussmann der Gäste. Der Keeper fegte über das Leder und machte so den Weg frei zur 1:0-Führung für Gelb-Blau. Und es ging munter weiter. Nur 240 Sekunden nach dem Führungstor leitete eine präzise Freistoßflanke von Markus Langer den zweiten Treffer ein. Wiederum setzte sich Markus Funke im Fünfmeterraum energisch durch und köpfte zum 2:0 ein. Die Gäste standen vor allem in der Anfangsphase neben sich und hatten große Mühe, den Ball in den eigenen Reihen zu behaupten. Die Hausherren waren dagegen eiskalt. Wieder patzte der FC in der Rückwärtsbewegung und Marvin Lipke schoss in der 12. Minute nahezu ungehindert zum 3:0 ein. „Die drei frühen Tore haben uns natürlich sehr geholfen. Das hat uns viel Sicherheit gegeben und wir konnten die Räume für den Gegner gut eindämmen“, berichtete Tuspo-Sprecher Jan Tiesemann nach dem Abpfiff. Erst Mitte der ersten Halbzeit konnten die Gäste etwas mehr Ruhe ins Spiel bringen. Bis dahin war das Team von Waldemar Delzer klar tonangebend. Insgesamt sahen die Fans in der ersten Halbzeit eine Begegnung mit offenem Visier. Beide Seiten waren bemüht, ohne langes Geplänkel den Weg nach vorn zu suchen – für das Team um Kapitän Michael Seyd war dieser Weg erfolgreich. Zur Pause lag der Gastgeber mit drei Toren vorn.

Die stärkste Phase der Gäste musste Tuspo Grünenplan zu Beginn der zweiten Halbzeit überstehen. Der FC hatte sich etwas vorgenommen und kam wütend aus der Kabine. Zunächst wehrte die Tuspo-Abwehr einige Wellen des Gegners und einen indirekten Freistoß aus gefährlicher Nahdistanz ab. Dann gelang den Gastgebern in der 53. Minute – in dieser Phase überraschend – das Tor zum 4:0. Marvin Lipke nutzte einen Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft des FC Ambergau und lupfte das Leder aus 25 Metern in den leerstehenden Kasten. Der FC antwortete nur vier Minuten später und verkürzte nach einer missglückten Abseitsfalle der Heimelf auf 1:4. In der Folge versuchten die Gäste weiter zu drücken, aber die Delzer-Elf blieb kompakt und ließ keine weiteren Treffer mehr zu. Vier Minuten vor dem Spielende durfte sich auch noch der eingewechselte Nasser Abdolkhani in die Torschützenliste eintragen. Sein gelungener Konter markierte den 5:1-Endstand. „Wir wussten, dass wir auf einen kampfstarken Gegner treffen, aber wir haben heute in allen Mannschaftsteilen überzeugt. Genau so müssen wir auch in den nächsten Partien auftreten“, meinte Tiesemann abschließend.

Tuspo Grünenplan: Tim Stolzenberg – Marvin Lipke, Andrej Delzer, Michael Seyd, Ruben Lange, Rene Göbel (82. Mirko Kiesenberg), Markus Langer, Jan Tiesemann (46. Tobias Schütte), Oguzhan Dogan, Markus Funke (61. Nasser Abdolkhani), Thomas Ptak.