Die Kirchbrakerin Christine Kammel war in ihrem Einzelauftritt gegen den PSV Hildesheim chancenlos.

Kirchbrak. Der TSV Kirchbrak ist in der Tischtennis-Damen-Bezirksoberliga denkbar schlecht in die Saison gestartet. Aufgrund von Ausfällen musste sich die Mannschaft zunächst mit einem 7:7-Unentschieden in Nettelrede begnügen. Kurz darauf setzte es sogar eine 0:8-Niederlage gegen den PSV Hildesheim, und das auch noch vor eigenem Publikum. (jh)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der TAH-Ausgabe vom 01.10.19