Sebastian Schwedhelm übernimmt den TuS Lüchtringen.

Lüchtringen. „Es muss mal ein neuer Impuls gesetzt werden.“ Tobias Brenneke, Trainer des B-Ligisten TuS Lüchtringen, macht nur noch bis zum Ende der aktuellen Saison weiter. Die kaum überraschende Nachfolge tritt Sebastian Schwedhelm an. Er kennt das Team bereits aus dieser Saison.Als Brenneke für drei Wochen im September in den USA weilte, wurde ihm klar: Nach dieser Spielzeit ist Schluss. „Ich habe schon im Sommer mit dem Gedanken gespielt. Der Urlaub war dann mit ausschlaggebend für meine Entscheidung“, erklärt der 31-Jährige, der nach drei Jahren als Trainer und zwei Jahren als Co-Trainer im Weserdorf aufhört. Etwas mehr Ruhe soll es in Zukunft sein. Bis zum Ende im Juni sollen natürlich noch möglichst viele Punkte auf dem TuS-Konto landen. Ein Wörtchen um den Aufstieg können die Schwarz-Gelben wohl nicht mehr mitreden. „Das wäre vermessen. Bei Albaxen und Bredenborn müsste eine Menge schieflaufen“, meint Brenneke.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht in unserer Ausgabe vom 13.02.19