Kirchbraks Spielerin Ingrid Arndt konnte ihre Spiele gewinnen. Foto: jbo

Kreis Holzminden. Im Kreisderby in der Damen-Bezirksoberliga konnte sich der TSV Kirchbrak gegen den MTV Holzminden mit 8:4 durchsetzen. Dabei wusste erneut vor allem Spitzenspielerin Arndt zu überzeugen, während auf der Gästeseite Anton erfolgreich punkten konnte. Schon der Start in den Doppeln war sehr spannend. Anders als üblich trafen direkt die beiden Spitzendoppel Arndt/Hillert-Stoll auf Anton/Djomporin. Zwei Satzführungen konnten die Holzmindenerinnen ausgleichen und am Ende mit 11:8 im Entscheidungssatz gewinnen. (jh)