Das Team der LG Weserbergland. Foto: Scharf

Weserbergland. Die Schülerinnen und Schüler der LG Weserbergland waren erstmals bei einem Hallensportfest in Alfeld am Start und dominierten dabei die Konkurrenz, die aus ganz Südniedersachsen angereist war. Der Jüngste der Gruppe der LGW war Arwin Sudermann (M7). Bei seinem ersten Wettkampf lief er 6,4 Sekunden über 30 Meter, sprang 1,94 Meter weit und wurde über zwei Runden Zweiter. Mit 470 Punkten sicherte er sich den Bronzerang. Überragender Athlet der Klasse M8 war wieder einmal Felix Brunotte. Er gewann alle drei Disziplinen deutlich und hatte als Sieger mit 914 Punkten über 150 Punkte Vorsprung vor dem Zweiten. Sein Bruder Florian (M9) absolvierte ebenfalls einen guten Wettkampf und verfehlte den Bronzeplatz nur um 20 Punkte.