Trainer Pierre Gröne ist seinen Trainerjob beim FC Boffzen los.

Boffzen. Fußball-Kreisligist und Trainer Pierre Gröne gehen ab sofort getrennte Wege. Nach einem Gespräch Anfang der Woche haben sich beide Seiten darauf geeinigt, die Zusammenarbeit per sofort zu beenden. Die vorliegenden Gegebenheiten und unterschiedlichen Erwartungen ließen es leider nicht zu, dass der Trainer seine Anforderungen und Vorstellungen wie geplant umsetzen konnte. Die dadurch entstandene Unzufriedenheit hat letztlich zu der Entscheidung geführt. Der FC-Vorsitzende Frederic Meyer: „Ich schätze und respektiere Pierre Gröne sehr. Er ist ein aufrichtiger Mensch mit klaren Vorstellungen und Prinzipien. Ich bedauere es, dass die Zusammenarbeit nicht so funktioniert hat, wie wir alle es erhofft haben. Ich danke Pierre für alles was er in seiner Zeit als Trainer für den FC geleistet hat und wünsche ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute“.Die Aufgabe des Traineramtes wird ab sofort durch Fabio Mancini und Torben Röttger als interne Interimslösung bis Saisonende wahrgenommen.Der FC steht nun vor der schweren Aufgabe, für die neue Saison einen neuen Trainer zu finden.