Die MTVerin Lara Lindner (links) fand nach ihrer Einwechslung sofort ins Spiel. Foto: hep

Holzminden. Die Volleyballdamen des MTV Holzminden haben noch einmal drei wichtige Tabellenpunkte bei ihrem letzten Spieltag der aktuellen Bezirksligasaison geholt. Das erste Spiel des Tages ging glatt mit 3:0 Sätzen (25:21, 25:22 und 25:13) an Holzminden, der GfL Hannover IV musste sich nach nur 68 Spielminuten geschlagen geben. Routiniert spielte der MTV Holzminden auf, starke Aufschläge setzten den Gegner von Anfang an unter Druck. Zwischendurch schwächelten die Holzmindenerinnen in der Annahme, was zu Punktverlusten führte, jedoch eine starke Leistung von Libero Rebecca Nölke brachte das Team immer wieder zurück und verhalf zum 3:0 Spielsieg. Bereits im ersten Satz verletzte sich Mittelangreiferin Manuela Robelski, für sie kam ohne weitere Zwischenfälle Lara Lindner aufs Spielfeld und glich den Verlust bravourös aus. „Dieser Sieg war definitiv eine Mannschaftsleistung, kurzfristig musste ohne Spielführerin Sarah Hildesheimer auf den Platz gegangen werden, auch der Wechsel Robelski/Lindner wurde vom Team gemeistert. Der Sieg war verdient und verdammt wichtig für den finalen Tabellenstand,“ so der Kommentar von Trainerin Ulrike Simchen nach Ende des Spiels.

Das zweite Spiel des Tages war auf jeden Fall die größere Hürde, der altbekannte Gegner TSV Klein Berkel/Wangelist machte es dem MTV Holzminden nicht leicht. Am Ende fehlten die Kräfte und vor allem die Angriffsstärke beim MTV 49. Die ersten beiden Sätze waren noch eng umkämpft, nach knapp 40 Minuten Spielzeit stand es 1:1 (17:25 und 25:22). Dann jedoch nutzten die Klein Berklerinnen den konditionellen Vorteil und siegten mit 25:12 und 25:16.

„Wir hatten dann leider dem um jeden Ball kämpfenden Gegner nichts mehr entgegen zu setzen. Es schien, als wäre die Luft raus, leider konnten wir dies mit weiteren möglichen Auswechslungen nicht kompensieren. Aber auch nach diesem 86 Minuten andauernden Spiel konnten wir erhobenen Hauptes vom Platz geben, mit dem Wissen, alles gegeben zu haben, was an diesem letzten Spieltag für uns möglich war. Nun bleibt uns nur abzuwarten, wie die letzten Spieltage in der Bezirksliga bei den anderen Mannschaften ausgehen werden. Wir sind das erste Team, welches die Saison beendet hat, ein Tabellenstand von 5 gewonnenen Spielen und damit 17 Punkten in der Tabelle lässt auf den direkten Klassenerhalt hoffen. Mehr wissen wir dann Ende März.“

Für den MTV Holzminden spielten: Nina Hühne, Lara Lindner, Rebecca Nölke, Manuela Robelski, Eileen Schlieker, Sylvia Weber, Melanie Zurmöhle, Lisa Lübbecke und Larissa Justus.