Hartmut Altmann (Dritter von links) repräsentiert den Fußball-Kreis Holzminden als DFB-Ehrenamtspreisträger.

Kreis Holzminden. In vier Bezirke und 33 Fußball-Kreise ist der Niedersächsische Fußball-Verband unterteilt. Jeder Fußballkreis stellt einen Ehrenamtspreisträger pro Jahr. Und in diesem Jahr repräsentiert der Boffzer Hartmut Altmann den Fußball-Kreis Holzminden (der TAH berichtete). Um die zum Teil Jahrzehnte lange ehrenamtlich Aufopferung entsprechend zu würdigen, hat der DFB diese Ehrenamtspreis-Aktion ins Leben gerufen. Belohnt wurden die Preisträger mit einem Dankeschön-Wochenende in Barsinghausen und dem Besuch eines Bundesligaspiels sowie einem Empfang im Niedersächsischen Landtag mit Überraschungsgast Altin Lala. „Seit Jahren leisten Sie im ehrenamtlichen Bereich Herausragendes. Zusätzlich zu Ihren familiären und beruflichen Pflichten übernehmen Sie gesellschaftliche Verantwortung und bilden das Rückgrat und die Lebensader unseres Sports“, unterstrich NFV-Präsident Günter Diestelrath in seiner Laudatio. Für den Boffzer Hartmut Altmann ging ein unvergessliches Wochenende zu Ende: „Ich möchte mich ganz herzlich beim Kreisvorstand bedanken, dass er mir und meiner Frau die Möglichkeit gegeben hat, so ein eindrucksvolles Wochenende erleben zu dürfen“. Das Foto zeigt von links: Hermann Wilkens (Vorsitzender Ehrenamtskommission), Egon Treppke (NFV-Vizepräsident; Zuständigkeit Ehrenamt), Hartmut Altmann, Günter Distelrath, Andeas Wittrock (Beisitzer Ehrenamtskommission Bezirk Hannover) und Jan Basler (Sachbearbeiter NFV für Ehrenant). (ue)