NFV-Kreisvorsitzender August Borchers (von links), Ehrenvorsitzender Wolfgang Peter und Frank Nolde (für den erkrankten Spielausschussvorsitzenden Michael Wiedwald) losen aus. Foto: ue

Kreis Holzminden. Bei der Arbeitstagung des NFV-Kreis Holzminden wurden am Montagabend die Paarungen des Viertelfinales im Allersheimer Kreispokal ausgelost. Mangels Glücksfee übernahm NFV-Ehrenkreisvorsitzender Wolfgang Peter die Aufgabe, die Lose zu ziehen. Im Viertelfinale, das vom 26. bis 28. April ausgetragen wird, treffen folgende Mannschaften aufeinander: SV Holzminden gegen TSV Kirchbrak (Spiel 17), TSV Kaierde gegen VfL Dielmissen (Spiel 18), SG GoLüWa gegen SCM Bodenwerder (19) und VfB Negenborn gegen MTV Fürstenberg (20). Die Endrunde mit Halbfinale und Finale findet am Pfingstwochenende statt, der Spielort wird vom Spielausschuss nach dem Viertelfinale festgelegt. Im Halbfinale spielen die Sieger von Spiel 18 und Spiel 20 (TSV Kaierde/VfLDielmissen gegen VfB Negenborn/MTV Fürstenberg) und die Sieger von Spiel 17 und Spiel 19 (SV Holzminden/TSV Kirchbrak gegen SG GoLüWa/SCM Bodenwerder) gegeneinander. (ue/fhm)