Der SVer Mehmet Alandagi (rechts) ist schneller als SCM-Akteur Jan Glenewinkel.

Holzminden. Nur drei magere Törchen trennte der SCM Bodenwerder von seinem direkten Verfolger, dem SV Holzminden, vor der gestrigen Fußball-Kreisliga-Begegnung, die beide Mannschaften im Holzmindener Liebigstadion austrugen. Nach der 0:1-Hinspiel-Niederlage revanchierten sich die Münchhausenstädter, indem sie den SV mit 4:2 bezwangen und sich auf den dritten Tabellenplatz vorschoben. Mann des Spiels war Niklas Hermens, der drei Tore für die Mannschaft von Spielertrainer Alessandro Startari erzielten konnte. (ac)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der TAH-Ausgabe vom 25.03.19