Warten auf den Startschuss des Hauptlaufs. Zweiter von rechts mit der Nummer 124 der Sieger Jan Kaschura. Foto: sch

Emmerthal. Die bereits 43. Auflage des Silvesterlaufes in Emmerthal war wie immer ein voller Erfolg. Zahlreiche Zuschauer bekamen spannende Läufe in allen Altersklassen zu sehen. Im Hauptlauf stand ein Holzmindener ganz oben auf dem Treppchen. Jan Kaschura gewann den 43. Silvesterlauf sehr überzeugend mit einer Zeit von 21,08 Minuten. Mit dieser Zeit unterbot er seinen eigenen Streckenrekord aus dem Jahr 2016 eindrucksvoll um eine halbe Minute. Zweiter wurde der letztjährige Sieger Andreas Winterholler aus Hameln. Nach der Hälfte des Laufes waren beide Läufer gleichauf, doch dann konnte sich Kaschura absetzen und letzendlich mit 37 Sekunden Vorsprung gewinnen. Bei den Damen gewann Valesca Wippich vom TV Lemgo, welche erst 15 Jahre alt ist und somit als großes läuferisches Talent gilt. (sch)